Vorschaubild Vorschaubild

Familie & Geschichte

Das Ehepaar Gerda und Wolfgang Hilbrand sind nicht nur in Mittelberg geboren und aufgewachsen, sondern auch seit über 40 Jahren glücklich verheiratet. Mit den Familien ihrer beiden Söhne freuen sie sich über mittlerweile 5 Enkelkinder.

Bild ansehen: Gerda und Wolfgang Hilbrand

Als engagierter Lehrer und Direktor unterrichtete Wolfgang Hilbrand fast vier Jahrzehnte im Tal und hat das Schulleben maßgeblich gestaltet.

Den Walsern ist er aber auch als politisch aktiver Gemeindebürger bekannt. Von 1975 an bekleidete er über 25 Jahre zahlreiche wichtige politische Funktionen: 15 Jahre Kulturreferent und fünf Jahre Vize-Bürgermeister der Talgemeinde zählen zu seinen herausragenden öffentlichen Ämtern.

Zuständig für Bildung und Kultur gründete er 1977 die Kleinwalsertaler Erwachsenenbildung, deren Führung er bis heute innehat. 1990 hob er die Musikschule aus der Taufe und leitete diese 10 Jahre als deren Obmann. 1998 zeichnete der Pädagoge für die Errichtung des Walser Kulturweges verantwortlich und erhielt hierfür den „Preis für innovative Tourismusprojekte“ vom Land Vorarlberg. Die Jahrhunderte alte, wechselvolle Geschichte des Hochgebirgstales weist zahlreiche erhaltene „Zeitzeugen“ auf – Gebäude, Denkmäler, Weiler - die nun durch eine sinnvolle Verknüpfung bestehender Wege zu Fuß erwandert werden können. Mit Hilfe des Kulturführers, einer kleinen Bröschüre, gelangt der Wanderer zu den ausgesuchten 40, mit Informationstafeln versehenen, kulturhistorisch bedeutsamen Objekten.

Ja, da ist auch noch die Seniorenbetreuung der Gemeinde, die der aktive Ruheständler nunmehr seit mehr als 10 Jahren als Obmann des Seniorenbundes betreibt und so für positive Unruhe in der Talschaft sorgt.

Wie Bürgermeister Strohmeier bei der Verleihung des Goldenen Ehrenringes der Gemeinde Mittelberg im Jahr 2008 treffend feststellte, hat Wolfgang Hilbrand souveräne politische Arbeitet geleistet, innerhalb und außerhalb der Schule viel auf den Weg gebracht und somit das Kulturleben nachhaltig beeinflusst.